Diana & Jörg

Laden euch ein gemeinsam Hochzeit zu feiern.

15.Juni,13 in Düsseldorf
This is an example of a HTML caption with a link.

Wie wir uns fanden

Braut

Diana

Kennenlernen Wie Mann eine Frau und im besten Fall seine Traumfrau kennenlernen sollte – dafür gibt es wohl wirklich kein Rezept. Das es aber in einem alkoholreichen und lauten Club passieren soll, habe ich mir so ehrlich gesagt NIE vorgestellt – aber wie war das schon mal mit einem gewissen 007 „…sag niemals nie…“! Und so kam es, dass ich Diana am 31.10.2009 zum ersten Mal im „Llustwandel“ begegnet bin. Ob ich so mutig war und Sie angesprochen habe oder andersrum – WIR wissen es leider nicht, da zu diesem Zeitpunkt die Uhrzeiger weit Richtung Morgendämmerung zeigten und wir wohl auch ein paar Millimeter zu weit ins Glas geschaut hatten. Dennoch schafften wir es die Handynummern zu tauschen und ich hatte sogar noch den Anstand und brachte Diana zum Taxistand. Bereits wenige Stunden später herrschte ein SMS-Marathon und erste Telefonate folgten. Wenige Tage später folgte dann endlich das erste Date – nüchtern und selbstverständlich gut duftend erreichte ich jedoch zu spät unseren Treffpunkt – das Balthasar. Es war ein wunderschöner Abend und wir haben die Zeit um uns vergessen und meine Gedanken verfestigten sich immer mehr in diese Frau. Ich der Gentleman habe natürlich eingeladen, da ich meine Chancen auf ein ersten Kuss natürlich steigern wollte ☺ Doch bevor ich Diana zur Bahn brachte, machten wir noch einen Abstecher ins UERIGE. Das erste Date verlief perfekt, so dass wir uns beide einig waren – es gibt ein Zweites.

Bräutigam

Jörg

So nahmen die Dinge ihren Lauf, wir trafen uns immer häufiger und merkten schnell, dass es bei UNS beiden „Klick“ gemacht hat. Den 14.11.2009 haben wir für uns als den offiziellen Zusammen-Kommen-Tag festgelegt. Anfang Dezember sind wir in unseren ersten gemeinsamen 3-tägigen Kurzurlaub nach Emden gefahren und genossen die Tage zu zweit. Die Menschen waren gut drauf, das Wetter war kalt und der Glühwein schmeckte richtig gut – Diana leider zu gut und so endete der Urlaub leider nach einem Sturz auf den Hinterkopf in der Notfallaufnahme. Kurz vor Weihnachten nahm ich Diana mit nach Leipzig und stellte Sie meinen Eltern vor. Nach Weihnachten bin ich dann nach Grünstadt gefahren und habe Diana’s Eltern kennengelernt Fazit d. Weihnachtstage 2009: den Segen der Eltern hatten wir sicher in der Tasche☺ Und im November 2012 stellte ich Diana die wohl alles entscheidende Frage ….

Im November erlebte ich die wohl größte Überraschung! Mein Jörg, der eigentlich gar nicht lügen kann und sofort rot wird, hat es tatsächlich geschafft mich über Wochen anzulügen. Aber es war ja für einen guten Zweck. Hinter meinem Rücken kümmerte er sich um Urlaub im Büro, buchte Urlaub und kauften DEN Ring. Die Überraschung war riesig, als ich packen musste und nicht wusste wohin wir fahren. Es ging nach Bad Bederkesa (keine Sorge, das kennt wirklich NIEMAND!). Den ersten Tag verbrachten wir entspannt an der Nordsee und gaben uns voll und ganz dem Wellness hin. Pünktlich zum 3. Jahrestag schmissen wir uns richtig in Schale und Jörg nahm mich an die Hand und sagte: Folge mir. Und ich folgte. Mit den höchsten Schuhen, die ich besitze, stöckelte ich auf sehr unbequemen Asphalt (meine Laune erreichte ihren Höhepunkt!). Jörg war sichtlich nervös, immer wieder schaute er auf die Uhr und ich hatte in dem Moment wohl die erste Vorahnung. Wir gingen in Richtung einer Mühle und ich habe dort ein Restaurant erwartet. Aber nix. Zwei nordische Windlichter begrüßten uns: „…Herzlich Willkommen zur Mühlenführung…“. Ich weiß nicht, wem das Gesicht mehr entgleiste, Jörg, mit dem das alles so nicht abgesprochen war oder mir, die einfach Hunger hatte. Die Beiden erklärten mit voller Begeisterung die Funktionen einer Windmühle und zeigten uns kleine Miniaturen. Irgendwann sagten sie uns, wir sollten doch schon mal vorgehen, sie müssten unten noch was machen. Als ich die Lichterkette sah, die entlang der Treppe hochführte, dämmerte es mir endgültig. Oben angekommen spielte Musik und der Dachstuhl der Mühle war richtig hübsch dekoriert. Jörg trank sich einen richtig großen Schluck Mut und stellte DIE entscheidende Frage. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, wie meine Antwort ausfiel. ☺ Der Ring ist ein Traum und wenn mich jemand mal danach gefragt hätte, wie ich mir meinen Verlobungsring vorstellen würde, dann hätte ich gesagt: Genau so! Wir genossen die ersten Minuten unserer Verlobung, als wir unten schon die zwei Nordlichter tuscheln hörten, die wohl auch sehr neugierig waren, ob denn alles geklappt hat. Schließlich war es Premiere - noch nie hat jemand einen Antrag in ihrer Mühle gemacht. Anschließend sind wir wieder ins Hotel, haben richtig lecker genossen und die ersten Ideen für die Hochzeit geschmiedet…

Trauzeugen

👥

Lukas Bartecki

  • Lukas Bartecki

Grischa Seiwert

  • Grischa Seiwert

Hier feiern wir

  • LA DÜ- Restaurant
  • Basilika St. Margareta
  • Standesamt
  • Feierlichkeit LA-DÜ
    Krefelder Straße 81.
    Düsseldorf, DE. 0211 50080040
  • Trauung Kirche
    15. Juni, 2013 @ 13:45Uhr Basilika St. Margareta Gerricusstraße 9 40625 Düsseldorf
  • Standesamt
    14. Juni, 2013,

    Inselstrasse 17
    40479 Düsseldorf

Anreise

💼

Route / Anreise

Jörg und Diana dianajoergheiraten(at)web.de
Google Maps

Flughafen

Unsere Wünsche

Eure Anwesenheit ist das was zählt, nicht die Geschenke. Wenn Ihr euch trotzdem zu einem Geschenk hinreißen lassen wollt, dann würden wir uns über ein kleines Geldgeschenk freuen.

Ablauf Kirchentag

📖

Flitterwochen – Route quer durch Andalusien

📖
Unsere sehr schöne und ereignisreiche Hochzeitsfeier ist noch gar nicht verdaut und schon sitzen wir im Flieger Richtung Andalusien Unsere Flitterwochen beginnen… …in Malaga. Malaga ist die zweitgrößte Stadt in Andalusien und die sechstgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt besitzt einen der größten spanischen Flughäfen, einen Handelshafen und eine Universität. Sie ist aufgrund ihres Klimas eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel. Málaga ist in kulinarischer Hinsicht bekannt für Rosinen, Wein, Eis und frittierten Fisch, besonders typisch: frittierte Sardellen. Die Stadt bewarb sich bis 2010 als Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2016. Anschließend erkunden wir die Kleinstadt Ronda. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 723 m über dem Meeresspiegel in einer als Serranía de Ronda bekannten Berglandschaft, zu der auch die Naturparks Sierra de Grazalema und Sierra de las Nieves gehören. Die Stadt liegt rund 113 km westlich der Provinzhauptstadt Málaga und 50 km nördlich der Costa del Sol. Sevilla ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla. Mit über 700.000 Einwohnern ist Sevilla viertgrößte Stadt Spaniens. Nach einer späten Legende wurde die Stadt von dem griechischen Helden Herakles gegründet. Die Einwohner werden als Sevillanos bezeichnet. Die Stadt ist ein wichtiger Industrie- und Handelsplatz und Touristenzentrum. Sevilla liegt zu beiden Seiten des bis hierhin auch für Seeschiffe befahrbaren Guadalquivir, in einer weiten und fruchtbaren Ebene. Mit ihren zahlreichen Türmen bietet Sevilla von allen Seiten einen imposanten Anblick. Danach geht’s auf nach Cordoba, die drittgrößte Stadt Andalusiens. Cordoba geht auf eine alte iberische Siedlung zurück. Sie wurde 169 v. Chr. von den Römern besetzt und entwickelte sich als Corduba zum Hauptort Südspaniens. Im 3. oder 4. Jahrhundert wurde Corduba Bischofssitz. Einer der ersten Bischöfe soll Ossius (Hosius) gewesen sein, der als Berater Konstantins des Großen u. a. maßgeblich das Konzil von Nicäa beeinflusste. Granada ist die Hauptstadt der Provinz Granada in Andalusien liegt in einem Ballungsgebiet der Vega de Granada. Die Stadt zählt 241.003 Einwohner von denen die meisten in der Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte oder im Tourismus arbeiten. Wirtschaftlich und kulturell ist auch die Universität Granada von großer Bedeutung, mit ca. 60.000 Studenten handelt es sich um eine der größten solchen Einrichtungen Spaniens. Zum Abschluss unserer Flitterwochen werden wir Malaga erkunden und uns zu dem ein oder anderen Kilometer im Meer gönnen und einfach nichts tun, über alles andere und unsere Eindrücke und Erlebnisse werden wir euch dann persönlich berichten….

Kontakt

Wenn Ihr irgendwelche Fragen habt, zu Reservierung/ Ablauf oder Sonstwas, fühlt euch frei, einfach zu fragen.

Oops! Please correct the highlighted fields...

Thanks! I'll get back to you shortly.